Offizielle Website des Turn - und Sportverein Neudrossenfeld e.V.

Die Grün-Weißen

Spielberichte

Testspiel Saison 2018/19


Zurück zur Übersicht

17.06.2018

Testspiel: SV Froschbachtal - TSV Neudrossenfeld 1:4 (1:1)

SV Froschbachtal: Miksche (46. Brunhuber) – Reiss, Horn (46. Oelschlegel), Riedl, Zeulner (46. Weber), Kamprath, Lang, Hager, Pfingst, Schmidt, Gebelein (10. Schellhorn).

TSV Neudrossenfeld: Grüner (46. Mehlhorn) – Pauli (46. Ruß), Taubenreuhter (46. Hahn), Engelhardt, Kolb, Carl (46. Möckel), Hoffmann (46. Hacker), Pötzinger (46. Majczyna), Hannemann (46. Peeters), Bargenda, Podgur.

Tore: 1:0 Schellhorn (22.); 1:1 Engelhardt (42.); 1:2 Engelhardt (74.); 1:3 Bargenda (81.); 1:4 Kolb (83.)

SR: Felix Langer (Hof)
Zuschauer: 120

Mit einem 4:1 Sieg ist der Landesligist TSV Neudrossenfeld in den Reigen der Vorbereitungsspiele gestartet. Gegen den Kreisligisten aus Froschbachtal taten sich die Thomas-Schützlinge aber lange schwer und stellten erst in der Schlussviertelstunde auf Sieg. Man bestimmte gegen tiefstehende Froschbachtaler über 90 Minuten das Geschehen brachte aber meist den letzten Ball nicht an. Die erste Chance der Partie gehörte aber dem Kreisligisten. Doch TSV-Schlussmann Grüner parierte den Schuss aus 10 Metern. Danach hatten Kicker aus dem Kulmbacher Land eine Vielzahl an Halbchancen. Die größte hatte Florian Hoffmann der nach einer Kolb Ecke nur den Pfosten traf. Die Hochfranken blieben bei Konter aber stets gefährlich. Durch so einen ging die Guthke-Elf dann auch in Führung. Man erkämpfte sich im Zentrum den Ball, spielte sich über die Außenbahn durch und der eingewechselte Schellhorn vollendete im Zentrum sehenswert. Optisch blieben die Neudrossenfelder zwar auch in der Folgezeit überlegen, jedoch ohne wirklich gefährlich zu werden. Wenn es Gefahr für das Tor des Kreisligisten gab dann nach Standartsituationen. Doch weder Taubenreuther, noch Engelhardt brachten den Ball im Tor unter. Kurz vor der Pause dann doch der verdiente Ausgleich für die Neudrossenfelder. Carl fand mit seiner Flanke Engelhardt und der schob überlegt, gegen die Laufrichtung des Torhüters ein.
Nach dem Seitenwechsel in der TSV-Coach Werner Thomas sieben Mal auswechselte blieb der Landesligist das spielbestimmende Team. Doch weiter verteidigte der SVF geschickt sodass es kaum Torgelegenheiten für die Thomas-Elf gab. Dem Kreisligisten war aber ab der 70. Spielminute deutlich die viele Laufarbeit die sie verrichten mussten anzumerken. Eine Viertelstunde vor dem Ende war es dann wieder Engelhardt der den TSV in Führung brachte. Durch einen Einwurf von Majczyna bedient, lies er zwei Mann stehen und schlenzte den Ball ins lange Eck. Mit diesem Treffer war der Wille der Froschbachtaler endgültig gebrochen. So erzielte erst Bargenda nach schönem Zuspiel von Kolb das 3:1, ehe der Vorlagengeber nur zwei Minuten später auf 4:1 erhöhte. Unter dem Strich steht ein verdientes 4:1 gegen einen stark spielenden Kreisligisten. Doch es war auch noch viel Leerlauf im Spiel des Landesligisten sodass noch ein wenig Arbeit auf das Neudrossenfelder Trainer-Team wartet.



Zurück zur Übersicht