OFfizelle Website des Turn - und Sportverein Neudrossenfeld e.V.

Die Grün-Weißen

Spielberichte

Landesliga Saison 2017/18


Zurück zur Übersicht

01.09.2017

10. Spieltag: TSV Neudrossenfeld - SpVgg Selbitz 3:1 (0:0)

TSV Neudrossenfeld: Reuther – Gareis, Pauli, Hahn, Taubenreuther, Engelhardt (85.Haack), Möckel (85. Günther), Pötzinger, Bargenda, Hacker, Greef (90. Ehlert).

SpVgg Selbitz: Schall – Schuberth, Damrod, Schmidt, Gezer, Edelmann, Pohl (76. Czaban), Lang, Hager, Wich (66. Spindler), Findeiß (76. Strothmann).

Tore: 1:0 Engelhardt (53.), 2:0 Pauli (64.), 3:0 Pauli (69.), 3:1 Hager (89.).

SR: Haupt(Poppenhausen)
Zuschauer: 150.

Eine gutklassige erste Hälfte mit angriffsfreudigen Fußball auf beiden Seiten. Bei gleichverteiltem Spiel mit leichten Vorteilen für die laufstarken und ballsicheren Gäste. Die durch Gezer (32.) mit Scharfschuss knapp über den Kasten und Wich (37.) aussichtsreiche Möglichkeiten besaßen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff scheiterten sie am Pfosten. Die beste Chance für die schwer in die Partie kommenden Drossenfelder hatte Engelhardt (13.), verfehlte um Zentimeter.
Aus einer verstärkten Defensive heraus versuchten die Gastgeber nach Wiederanpfiff über Konter zum Erfolg zu kommen . Und das klappte vorbildlich: Erst bediente Gareis mit genau getimter Flanke Engelhardt, der per Kopf verwertete. Und zehn Minuten später war Pauli zur Stelle, als er trocken vollendete. Dann die Vorentscheidung, eingeleitet aus einer Kombination, die wiederum der treffsichere Pauli zum beruhigenden 3:0 abschloss. Das Gegentor war nur Ergebniskosmetik. Während Heimcoach Werner Thomas den Sieg als verdient bezeichnete auf Grund der Steigerung nach der Pause, haderte der Selbitzer Trainer Hendrik Schrödel mit der Unparteiischen Davina Haupt. So schlecht wie er sie sah, war sie aber nicht. Die Frankenwäldner wurden unter Wert geschlagen.



Zurück zur Übersicht