OFfizelle Website des Turn - und Sportverein Neudrossenfeld e.V.

Die Grün-Weißen

Spielberichte

Landesliga Saison 2017/18


Zurück zur Übersicht

02.08.2017

5. Spieltag: TSV Sonnefeld - TSV Neudrossenfeld 1:2 (1:1)

TSV Sonnefeld: Jauch - Civelek, Kunick, Pawellek, Simitci, Graf, C. Rödel, E. Özdemir, Thyroff (78. Renk), Beland (56. Steiner), Lu. Scheler (70. Zapf)

TSV Neudrossenfeld: Grüner - Gareis, Hahn, Taubenreuther, Günther (77. Möckel), Pauli, Haack, Bargenda (74. Hacker), Engelhardt, Engelbrecht, Greef (64. Hamacher)

Tore: 1:0 Eigentor (5.), 1:1 Engelbrecht (11.), 1:2 Hamacher (81.)

Schiedsrichter: Tobias Horn (SV Mönchstockheim)
Zuschauer: 380

Gelb-rote Karte: Civelek (75./Sonnefeld/Unsportlichkeit)
Rote Karte: Pawellek (89./Sonnefeld/Notbremse)

Einen hochverdienten Auswärtssieg feierte unsere Landesliga-Mannschaft gestern Abend beim Gastspiel in Sonnefeld. Einen Schuldigen hatten die Hausherren nach dem Spiel schnell ausgemacht. Ihr Zorn richtete sich gegen Schiedsrichter Tobias Horn, den sie für die Niederlage mit verantwortlich machten. Ausschlaggebend für diese Ansicht, war die 75. Minute, als der Referee den agilen Aykut Civelek wegen einer angeblichen "Schwalbe" vorzeitig zum Duschen schickte. Doch muss man deutlich sagen, dass unsere Mannschaft auch beim personellem Gleichstand mehr in die Partie investierte, immer an sich Glaubte und über die gesamte Spielzeit bis auf einige Konterchancen nichts zu lies und sich so den Erfolg verdiente.

Die Partie begann denkbar schlecht für unsere Mannschaft. Ein Kurioses Eigentor von Kapitän Steffen Taubenreuther, der einen Rückpass zu Tobias Grüner über diesen hinweg ins eigene Tor hob, führte zum Rückstand. Somit war nach fünf Minuten die gesamte Taktik über den Haufen geworfen. Doch ließ sich unsere Mannschaft von diesem Rückschlag nicht beeindrucken. Man setzte den Gegner im Mittelfeld immer wieder unter Druck und erkämpfte sich somit viele Bälle. In der 12. Spielminute dann der verdiente Ausgleich. TSV-Stürmer Engelbrecht erzielte mit einem strammen Schuss, wobei er dem Sonnefelder Schlussmann Jauch nicht den Hauch einer Chance lies, das 1:1. Auch in der Folgezeit spielte eigentlich nur eine Mannschaft und diese trug Grün-Weiße Jerseys. Die Gastgeber lauerten über die gesamte Spielzeit nur auf Konter. Hannes Greef hatte im ersten Durchgang die größte Chance auf die Führung doch sein Drehschuss traf leider nur die Querlatte des Sonnefelder Gehäuses. Weitere Chancen wurden zum Teil fahrlässig vergeben. So rettete sich der Aufsteiger mit Glück ohne weiteren Gegentreffer in die Pause.
Nach der Pause waren die Neudrossenfelder wieder das aktivere Team, doch mit zunehmender Spieldauer kamen die Gastgeber immer wieder zu Konterchancen. Vor allem Civelek sorgte bis zu seiner Gelb-Roten Karte für ein wenig Entlastung. Aber der Druck auf die Sonnefelder Abwehr nahm von Minute zu Minute zu. So hatte unsere Mannschaft durch Engelhardt und Engelbrecht beste Chancen um in Führung zu gehen. In der 82. Spielminute war der Bann dann endlich gebrochen. Der Ball kam zu Michael Hamacher und dieser Machte mit seinem Siegtor aus einem Punkt Drei.
In den Schlussminuten sah Sonnefelds Innenverteidiger David Pawwellek, wegen einer Notbremse noch die glatt Rote-Karte. So feierten die Thomas-Schützlinge einen hochverdienten Auswärtssieg und wollen nun im Heimspiel gegen Mitterteich nachlegen.



Zurück zur Übersicht