OFfizelle Website des Turn - und Sportverein Neudrossenfeld e.V.

Die Grün-Weißen

Spielberichte Archiv

Testspiele Saison 2016/17


Zurück zur Übersicht

12.02.2017

Testspiel: TSV Neudrossenfeld - FC Eintracht Münchberg 5:0 (0:0)

TSV Neudrossenfeld: Grüner (76. Reuther) – Daschner, Gareis, Ascherl, Taubenreuther, Hoffmann, Sahr (76. Ötter), Hacker, König, Bargenda, Engelhardt.

FC Eintracht Münchberg: Eyiol (70. Hofmann) – Barth, Ott (19. Peetz), Raithel, Szewzyk, Lang F. (65. Gebhardt), Schlegel, Schatz, Hochberger, Jakob, Strößner.

Tore: 1:0 Daniel Gareis (47.); 2:0 Claudio Bargenda (67.); 3:0 Claudio Bargenda (74.); 4:0 Daniel Hacker (77.); 5:0 Mathias Daschner (84.)

Zuschauer: 103
SR: Stefan Linß (TSV St. Johannis Bayreuth)

Im zweiten Testspiel gelang dem Landesligisten aus Neudrossenfeld der erste Sieg im Jahr 2017. Die Grün-Weißen, welche mit einer absoluten Rumpfelf antraten, zeigten über die gesamte Spielzeit eine engagierte Leistung. Wobei sich die Thomas-Elf erst nach der Pause für ihr gutes Spiel belohnte.
Vom Anstoß weg versuchte man die Klassentieferen Münchberger unter Druck zu setzten und sie so zu Fehlern zu zwingen. Das gelang zu Beginn des Spieles auch ganz gut und man durch Engelhardt und Hacker zu ersten Torchancen. Mitte des ersten Durchganges kamen auch die Gäste aus Hochfranken besser ins Spiel. Die Hausherren waren in dieser Phase zu weit von ihren Gegenspielern weg, doch die Eintracht-Kicker konnten trotz guter Gelegenheiten kein Kapital daraus schlagen. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen die Neudrossenfelder verdient in Führung. Daniel Gareis drang in den Strafraum ein ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und schlenzte den Ball gekonnt in die lange Ecke. In der Folgezeit hätten die TSVler das Ergebnis in die Höhe schrauben können. Doch beste Gelegenheiten blieben ungenutzt. Torchancen der Gäste waren quasi nicht mehr vorhanden. In der 67. Spielminute dann der längst überfällige zweite Treffer für den Landesligisten. Claudio Bargenda wurde am Strafraum schön freigespielt und vollendete allein vor dem Tor sicher. In der letzten Viertelstunde merkte man dem Bezirkslistgen auch spürbar das hohe Tempo der Partie an. Die Beine wurden sichtbar schwer und so die Lücken in der Abwehr größer. Die Neudrossenfelder nutzten dies um die Führung weiter auszubauen. So erzielten Bargenda, Hacker und Daschner die weiteren Treffer für heimischen TSV. Am Ende der Partie stand somit ein 5:0 Testspielerfolg für die Neudrossenfelder. Der auch in dieser Höhe absolut in Ordnung geht.



Zurück zur Übersicht