OFfizelle Website des Turn - und Sportverein Neudrossenfeld e.V.

Die Grün-Weißen

Spielberichte Archiv

Landesliga Saison 2016/17


Zurück zur Übersicht

07.04.2017

28. Spieltag: FSV Erlangen-Bruck - TSV Neudrossenfeld 0:1 (0:0)

FSV Erlangen-Bruck: Hofmann – Raumer (75. Viereckl), Sperber, Özdemir (46. Napolitano), Basener, Drießlein, Wilke, Seybold, Hinrichs, Arapoglu (60. Foth), Lunz.

TSV Neudrossenfeld: Kapitz – Gareis, Ascherl, Taubenreuther, Lattermann, Engelhardt (90.+3 Brand), Pötzinger, Bargenda, Hacker, Engelbrecht (88. Hoffmann), König.

Tore: 0:1 Julian Pötzinger (65.)

Zuschauer: 100

SR: Sebastian Eder

Die Serie unseres Landesliga-Teams hielt auch am Freitagabend beim Auswärtsspiel in Erlangen. Gegen den Tabellenzweiten FSV Erlangen-Bruck zeigte man eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewann das Spiel letztendlich verdient. Seit fünf Spielen sind die Mannen von Werner Thomas nun bereits ungeschlagen und haben in diesem Zeitraum auch kein Gegentor bekommen. Auch beim Gastspiel in Mittelfranken stand die Defensive des TSV zum wiederholten Male in den letzten Wochen sehr sicher. Aus dem Spiel heraus fanden die Gastgeber fast keinen Weg durch die vielbeinige TSV-Abwehr. Gefährlich für das Tor von Jan Kapitz wurde es nur nach Standartsituationen. Zweimal musste zudem das Aluminium für die Oberfranken retten. Doch die Gefährlicheren Aktionen hatten über die gesamte Spielzeit die Gäste. So hatte man kurz vor dem Pausenpfiff vier gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Die beste Gelegenheit vergab TSV-Torjäger Sebastian Lattermann allerdings, als der im 5m-Raum an den Ball kommenden diesen nicht richtig traf wo durch FSV-Schlussmann Hofmann klären konnte. Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren den besseren Start doch zwei gute Chancen wurden nicht genutzt. So war es Julian Pötzinger der seine Farben in Führung brachte und für das gute Spiel belohnte. Nach einer Flanke von Sebastian Lattermann ließ er den Ball an der Strafraumgrenze kurz von der Brust abtropfen und hämmerte ihn dann per Volleyschuss unter die Latte des FSV-Gehäuses. Kurze Zeit später hatte der TSV die Entscheidung auf dem Fuß. Nach einem Konter scheiterte Sebastian Lattermann am gut reagierenden Erlanger Torhüter. So musste man im Lager der Neudrossenfelder in der Schlussphase nochmal mächtig um den Erfolg zittern. Den die Gastgeber warfen alles nach vorne und hofften auch ein wenig auf das Glück. Doch das war an diesem Abend auf Neudrossenfelder Seite. Was sich auch daran zeigte das Claudio Bargenda kurz vor dem Abpfiff einen schon sicher drin gesehenen Ball noch von der Linie kratzte. So feierten die Grün-Weißen ihren dritten Sieg in Folge und arbeiten sich somit weiter ins Spitzenfeld der Landesliga Nordost vor.



Zurück zur Übersicht