OFfizelle Website des Turn - und Sportverein Neudrossenfeld e.V.

Die Grün-Weißen

Spielberichte Archiv

Landesliga Saison 2016/17


Zurück zur Übersicht

04.09.2016

10. Spieltag: FSV Bayreuth - TSV Neudrossenfeld 1:2 (0:1)

FSV Bayreuth: Pachelbel – Röthlingshöfer (83. Schöpf), Schuberth, Düngfelder (77. Leykauf), Koßmann, Kellner, Schmidt-Hofmann, Schwarzer, Rosenzweig, Gashi (65. Sesselmann), Konradi.

TSV Neudrossenfeld: Grüner – Gareis, Ascherl, Taubenreuther (70. Hilla), Lattermann, Kolb, Pötzinger, Hacker D. (68. Buskies), Piga (81. Engelhardt), König, Diwersi.

Tore: 0:1 Sebastian Lattermann (29.); 1:1 Dominik Düngfelder (48.); 1:2 Jan Buskies (69.)

Schiedsrichter: Stefan Klerner (Lichtenfels)

Zuschauer: 220

Mit einem 2:1 Derbysieg beim FSV Bayreuth sind unsere Grün-Weißen zurück in die Erfolgsspur gekommen. Man zeigte über die gesamte Spielzeit eine engagierte Leistung und erkämpfte sich den Sieg. Matchwinner war unser Youngster Jan Buskies der mit seinem zweiten Ballkontakt nach seiner Einwechslung den Siegtreffer erzielte. Unser Coach Werner Thomas hatte hier ein Goldenes Händchen. Die ersten Minuten gehörten aber den Gastgebern. Doch weder Marc Kellner noch der Ex-Neudrossenfelder Florian Schuberth konnten ihre Chancen nutzen. Auf der Gegenseite setzte sich Stefan Kolb fast gegen die komplette FSV-Abwehr durch, bleib jedoch mit seinem Abschluss an Kellner hängen. Nach einer guten halben Stunde war es wieder Stefan Kolb der Ausgangspunkt für die Führung unserer Mannschaft war. Er steckte den Ball an vier Mann vorbei auf Sebastian Lattermann durch und dieser nagelte den Ball ins kurze Eck. Bereits der neunte Saisontreffer für unsere Nummer 8. Nach der Pause aber sofort die kalte Dusche für unser Team. Dominik Düngfelder konnte ungestört in die Mitte ziehen und traf aus 20m zum Ausgleich. Doch dieser Ausgleichstreffer war Startschuss für die beste Phase für unsere Truppe. Fast im Gegenzug hätte Stefan Kolb unsere Farben direkt wieder in Führung gebracht. Doch erst zielte er von der Strafraumkante etwas zu hoch um wenig später nach einem Eckball gleich zweimal zu scheitern. Kurze Zeit später erwies unser Chefcoach Werner Thomas sein goldenes Händchen. Nach seiner Einwechslung traf Jan Buskies mit seinem erst zweiten Ballkontakt zur abermaligen Führung für unseren TSV. In den letzten 20 Minuten versuchten die FSVler nochmals alles doch unsere Abwehr hielt allen weiteren Angriffen stand. Unserem Trainer Werner Thomas war die Erleichterung nach dem Spiel deutlich anzumerken: „Es war in unserer Situation nicht einfach. Aber ich habe den Willen und den Kampf gesehen – alles was zum Fußball gehört. Dass es nicht einfach gegen den FSV werden würde, haben auch schon andere Mannschaften festgestellt.“ Unsere Truppe hat mit diesem Spiel einen kleinen Schritt in die richtige Richtung gemacht, hat aber noch viel Arbeit vor sich.



Zurück zur Übersicht